Kundenmagazin „Evening with friends“

Kundenmagazin „Evening with friends“

Eine erfolgreiche Premiere

Mitte Januar war es soweit: Unsere erste Redaktionskonferenz zum Magazin „Evening with friends“ stand an. Die Besprechung im Vertriebsbüro der Villa Caviciana im schönen Eltville gestaltete sich (nicht nur aufgrund der leckeren Brötchen) als sehr angenehm und ertragreich. Am Ende des Tages hatten wir uns nicht nur auf einen der drei von mir erstellten Layoutvorschläge geeinigt, sondern auch die Struktur und den Zeitplan für das Magazin festgelegt. Letzterer war sportlich aber machbar: Bis zur ProWein am 18. März sollte das Magazin in gedruckter Form vorliegen.

Was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten: Diesen Winter gab es eine große Grippewelle, so dass der Zeitplan aufgrund diverser Krankheitsfälle immer knapper wurde. Letztlich haben wir es dann aber doch gerade noch rechtzeitig geschafft. In diesem Zusammenhang sei Maria Seibert-Gölz besonders erwähnt, die mit ihrem Einsatz und diversen Nachtschichten Texte wie am Fließband lieferte. Ein besonderer Dank geht auch an Herrn Weil von der Druckerei Schmidt Printmedien aus Ginsheim-Gustavsburg, der uns nicht nur von Anfang an kompetent und zuverlässig beraten hat, sondern auch im kritischen Endspurt einen kühlen Kopf bewahrt und sich engagiert dafür eingesetzt hat, dass unser Kundenmagazin pünktlich auf der ProWein verfügbar ist.

Auch allen weiteren Beteiligen von der Villa Caviciana und den beteiligten Unternehmen einen herzlichen Dank. Es war ein tolles Projekt und ich freue mich auf Ausgabe 2!

 

Website rechtsanwalt-lost.de

Ein besonders schönes Projekt ist abgeschlossen: Für die Rechtsanwaltskanzlei von Alexander Lost aus Frankfurt-Bornheim habe ich ein Logo entworfen. In Zusammenarbeit mit Jörg Jäger von NIXHALBES (Technik) haben wir eine moderne WordPressseite erstellt, die vom Kunden inhaltlich selbst gepflegt werden kann (z. B. Textänderungen durchführen, neue Blogeinträge erstellen).

Herzlichen Dank an Herrn Lost, der durch viele gute Ideen entscheidend dazu beigetragen hat, dass die Homepage so benutzerfreundlich und inhaltlich ansprechend geworden ist. Ein Besonderer Dank geht auch an Jörg Jäger, der mit seinen fundierten Programmierkenntnissen selbst einem kurzzeitigem „Spuk“ auf der Website – verursacht durch einen Bug im Theme – innerhalb kürzester Zeit den Garaus gemacht hat.

Die Zusammenarbeit war ausgesprochen angenehm und ich freue mich, dass Herr Lost mit dem Endergebnis von Logo und Website ebenso glücklich ist wie ich.

Logo:

Website:

Website Rechtsanwalt Lost

Mein Arbeitsablauf

Version 1:

Version 2:

Version 3:

Mein Arbeitsablauf im Bereich Grafikdesign am Beispiel eines Auftrags zur Gestaltung von Postern.

Ein neuer Auftrag der Firma MBC aus der Schweiz:

In Zusammenarbeit mit Maria Seibert-Gölz (NeedsNet Kommunikationsberatung aus Wiesbaden) galt es, fünf verschiedene Poster im Format DIN A3 zu entwerfen. Die Poster sollten möglichst einheitlich sein und jeweils ein Bild beinhalten.

Nach der Abstimmung des Grobkonzeptes mit dem Auftraggeber und mir kamen die Texte in gewohnt hervorragender Qualität als Word-Dokument von Maria Seibert-Gölz.

Der Gestaltungsprozess

Dann begann für mich der schönste Teil meiner Arbeit: Die Ideenfindung. Es wurden Bilder rausgesucht, Texte eingefügt, Grafikelemente und das Logo eingebaut und dann konnte es losgehen. Bei der Gestaltung habe ich mich am von mir erstellten Styleguide/Corporate Design Manual orientiert, d. h. Elemente wie der am unteren Seitenrand vorhandene Balken, der Holzhintergrund, die Schriftart, die Bildwelt und die Farben tauchen in meinen Entwürfen wieder auf.

Nach einer Weile waren dann drei verschiedene Entwürfe vorhanden, die mir allesamt gut gefielen. Aufgrund dieser Grundlayouts wurden dann die weiteren vier Poster gestaltet. Immer darauf achtend, dass z. B. die Schriftart die gleiche ist und die Abstände stimmen.

Die Entscheidung

Nach Fertigstellung der Entwürfe habe ich drei PDF-Dateien aus meinem InDesign-Dokument geschrieben und diese zur Abstimmung in die Runde gegeben. Oben sehen Sie die drei Entwürfe mit ihren jeweils 5 verschiedenen Themen. Diese können Sie sich auf Wunsch auch durch Klicken auf die Mitte der Bilder größer anzeigen lassen.

Welcher Entwurf ist Ihr Favorit?

Der Auftraggeber hat sich entschieden für…

 

 

 

 

… Version 3.

Gut zum Druck

Nach dieser schnellen Entscheidung wurde die Reinzeichnung oder – wie man in der Schweiz sagt – das GzD (= Gut zum Druck) von mir erstellt: Ich habe die noch fehlenden Bilder gekauft, alle Bilder in den CMYK-Farbraum umgewandelt und alle Abstände und Schriftgrößen nochmals überprüft.

Dann konnte die Druckdatei als PDF erstellt werden. In diesem Fall hat der Kunde die Poster selbst in einem Copyshop vor Ort drucken lassen. In der Regel ist es so, dass ich mich um die Druckabwicklung kümmere.

Neue Website MBC

Zweisprachige Website für Unternehmen aus der Schweiz

Die neue umfangreiche Website für MBC ist fertig. In bewährter Zusammenarbeit mit Maria Seibert-Gölz (Konzept) und  Jörg Jäger (Technik) habe ich die Homepage https://mbc.swiss/de/ komplett neu gestaltet.

Besonderheit dieser Seite ist das Thema Zweisprachigkeit,  welches wir mit dem WordPress-Plugin Polylang sehr komfortabel und benutzerfreundlich umgesetzt haben.

Das genutze Wordpress-Theme ist  „Enfold“ von Themeforest.

Vielen Dank an alle Beteiligten für die wieder reibungslose, zuverlässige und erfolgreiche Zusammenarbeit!

Website MBC